Margret's Dream Kerala, india
Kerala
Ferienhaus
Fotos
Ausflüge
Kontakt
   
   
English
Website
   
   
Barrierefreies ferienhaus "Alegría" auf der Kanareninsel La Palma ... La Palma
Haus

 

 

 

 

 

 

 


Kerala, das heißt hohes Bildungsniveau der Bevölkerung, wenig Armut, Natur pur.
Einer der kleinsten Bundesstaaten Indiens bietet einen überschaubaren Einstieg in dieses faszinierende Land. Es sind weniger Sightseeing-Attraktionen im kulturell-architektonischen Sinn, sondern in erster Linie Land und Leute, die diesen Landstrich prägen. Kerala bedeckt einen fruchtbaren Küstenstreifen mit traumhaften Stränden am arabischen Meer.
     Dahinter erstdreckt sich die einzigartige Welt der Backwaters. Direkt hier liegt unser kleines Landhaus.


Backwaters nannten die Engländer dieses fast 1500 km lange Netz von Wasserstrassen im Hinterland der Malabarküste. Flüsse, Seen, Lagunen und von Menschenhand geschaffene Kanäle bilden diesen tropischen, von unzähligen Palmen gesäumten Spreewald.


 
Jedem Besucher wird eine Fahrt auf einem geflochtenen Hausboot durch diese exotische Welt unvergessen bleiben.
Auf Wunsch werden Sie direkt am Haus abgeholt.
 
 
Westwärts schliessen die Hänge der Western Ghats an.
Hier erstrecken sich im tropischen Regenwald ausgedehnte Gewürzgärten wo Pfeffer, Kardamon, Cashewnüsse, Ananas, Kautschuk und vieles mehr angebaut wird.
     Hochgelegene Wälder mit Naturschutzgebieten gehören ebenso zu Kerala wie ausgedehnte Teeplantagen, die wie dunkelgrüne Teppiche die Landschaft auskleiden. In tieferen Lagen dominiert das leuchtende hellgrün der Reisfelder.
     Im Süden finden Sie die Hauptstadt Trivandrum, sowie die touristisch erschlossenen Badestrände von Kovalam.
 
 
Das fruchtbare Land ist mit 654 Einwohnern pro km² dicht besiedelt.
Zahlreiche Familienväter, aber auch Frauen arbeiten in arabischen Ländern, Europa und den USA.
     Die Landessprache Malayalam ist ein wahrer Zungenbrecher. Mit Englisch kommt man jedoch überall durch.
     Alle Religionen leben in Kerala friedlich zusammen. Auffallend ist der hohe Anteil von Christen mit ca. 24%. Der Küstenstaat war in der Vergangenheit Ziel vieler Seefahrer und Missionare.
     1957 kam hier die erste frei gewählte kommunistische Landesregierung der Welt an die Macht, und die linken Parteien stellen bis heute etwa die Hälfte der Abgeordneten, wenngleich sie nicht durchgängig die Regierungsmehrheit halten konnten. Also sich nicht wundern wenn Hammer und Sichel von Gartenmauern grüssen.
 


Die Hauptstadt Keralas ist Trivandrum.
Der Bundesstaat ist in 14 Distrikte unterteilt. Der wichtigste Hafen ist Cochin, von dem aus u.a Kaffee, Tee, Kardamon, Gummi und Cashew-Nüsse exportiert werden. Ein Großteil der Kokusnüsse wird zur Ölgewinnung verarbeitet.
     Die drei Flughäfen Keralas sind in Trivandrum, Cochin und Calicut.
Das Klima ist tropisch mit durchschnittlichen Temperaturen von 30 Grad Celsius. Zwei Monsune bringen die Niederschläge. Der Hauptmonsun von Mitte Mai bis August und eine kürzere Monsunzeit im Oktober.
     Das Malariarisiko ist laut Aussagen der WHO gleich Null. Grund ist die Verbindung des Gewässersystems zum Meer. Die übertragende Mücke kann jedoch nur in 100% Süßwasser brüten!